Mädchen A

Mädchen A

Trainer: Heike Schollmeyer
Handy:
e-mail: heike-hiesfeld-hockey@gmx.de

A2 Mädchen erreichen Viertelfinale in der Verbandsliga

Spielbericht: Tja, was gibt es zu dem Spiel zu sagen. Direkt nach dem Anpfiff rollte der Angriff der Hiesfelder Mädchen auf das Dortmunder Tor und kaum 15 Sekunden waren verstrichen, als Lea Müller den Ball zum 1:0 im Dortmunder Netz versenkte. Die mitgereisten Zuschauer rieben sich noch verwundert die Augen als bereits die Tore 2

WEITERLESEN
Perfekter Platz, verdienter Sieg

Spielbericht: Erstes Spiel auf dem neuen Platz und direkt ein Heimsieg. So kann es weitergehen. Da ist es schon ein bisschen schade, dass sich die Saison dem Ende zuneigt. In der Platzierungsrunde mussten unsere Mädchen gegen die ETG Wuppertal antreten. Ein Gegner, den man bereits in der Gruppenphase besiegen konnte. Allerdings weiss man ja nie

WEITERLESEN
Lange Hinfahrt mit Stau- Rückfahrt mit drei Punkten in der Tasche

Spielbericht: Nachdem das Spiel mit 15 Minuten Verspätung aufgrund der staulastigen Anreise angepfiffen wurde, mussten sich die Hiesfelder Mädchen erst einmal warm spielen. Nach 5 Minuten aber wurde der Druck auf das Bielefelder Tor immer größer. Nur das erste Tor wollte nicht fallen. Bis auf einen von Hanna entkräfteten Konter der Bielefelder kamen die Gegner

WEITERLESEN
Das Pech will nicht weichen!

Spielbericht: Im letzten Spiel vor der Sommerpause musste unsere Mannschaft in der Platzierungsrunde zwei gegen Blau-Weiß Köln antreten. Leider waren nur zwölf Mädchen und unsere Torfrau einsatzfähig , was letztlich ausschlaggebend für die Niederlage war. Die Kölnerinnen, die mit dem kompletten Kader angetreten waren, wechselten in der ersten Hälfte permanent durch, hielten das Tempo hoch

WEITERLESEN
Geht doch! – Mädchen A gewinnen verdient gegen Wuppertal

Spielbericht: Zum letzten Spiel der Vorrunde war mit der ETG Wuppertal, die immerhin drei Unentschieden gegen bekannt gute Gegner erreicht haben, der direkte Tabellennachbar in Hiesfeld zu Gast. Unsere Mädchen begannen ziemlich nervös. Nach den teils hohen Niederlagen der nun abgelaufenen Vorrunde hieß es, die ersten Minuten unbeschadet zu überstehen. Folgerichtig fand das Spiel zunächst

WEITERLESEN
Viele ausgelassene Torchancen- dennoch gewonnen!

Spielbericht: Nach langer Wettkampfpause begann das Spiel der A2 Mädchen sehr vielversprechend. Mit guten Pässen und druckvollem Angriff auf das Oberhausener Tor erspielten sich die Hiesfelderinnen eine Torchance nach der anderen. Amelie vergab die erste kurze Ecke, Kathi erspielte sich eine riesen Chance und auch Mara konnte den Hockeyball nicht im gegnerischen Tor versenken. Die

WEITERLESEN
….es kann nur besser werden

Spielbericht: Die Chronistenpflicht ist manchmal eine Schlimme. 14:0 verloren. Was soll man dazu noch schreiben? Das Ergebnis spricht ja für sich. Aber …. aus meiner Sicht gab es durchaus auch Positives. Unsere Mädels haben von Spiel zu Spiel gelernt. Klar ist es nicht schön mit einer heftigen Klatsche nach Hause zu fahren. Aber ich denke,

WEITERLESEN
Pleiten, Pech und Pannen

Spielbericht: Auch am 4. Spieltag mussten unsere Mädels leider erkennen, dass die Trauben in der Regionalliga hoch hängen. Bei Platztemperaturen von jenseits der 30 Grad erwartete unsere verunsicherte Mannschaft gegen den ebenso unter Druck stehenden Tabellennachbarn aus Leverkusen ein harter Kampf. Die Leverkusener Mädchen kamen besser ins Spiel und setzten unsere Mädels direkt unter Druck. Aber anders

WEITERLESEN
Mädchen A – Es läuft nicht rund Teil II

  Spielbericht: Heimspiel gegen den Düsseldorfer SC und man wollte es besser machen als am Donnerstag. Zunächst lief es ganz ordentlich. Das Stellungsspiel funktionierte und unsere bestens aufgelegte Torfrau Carla Wagner hielt was zu halten war und damit den TV Jahn im Spiel. Dann rappelte es das erste Mal in unserem Tor und die vermeintliche

WEITERLESEN
Mädchen A – Es läuft nicht rund Teil I

Spielbericht: Am Donnerstag mussten unsere Mädels beim DSD Düsseldorf antreten und erlebten ein Desaster. Unsere extrem defensiv agierende Mannschaft überließ bereits in der ersten Halbzeit den Düsseldorfern zwei Drittel des Spielfeldes und beschränkte sich auf die Verteidigung des eigenen Schusskreises. Die ansatzweise zu erkennende Kontertaktik wurde von den Düsseldorfern durch geschicktes Zustellen unserer Stürmerinnen vereitelt

WEITERLESEN