MJB der SG Hiesfeld/Oberhausen erreicht die Zwischenrunde der Oberliga

MJB der SG Hiesfeld/Oberhausen erreicht die Zwischenrunde der Oberliga
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Spielort:

WHV Oberliga, Gruppe C, Spieltag Nr. 5

HeimGastErgebnis
Spielgemeinschaft Hiesfeld/OberhausenTV Werne 12:1  (6:0)
Spielgemeinschaft Hiesfeld/OberhausenDSD Düsseldorf 2 5:6  (2:3)

Spielbericht:

Am 04.Februar fuhren wir zu unserem letzten Spieltag vor der Zwischenrunde nach Essen zum ETB. Wir hatten das Eröffnungsspiel gegen den TV Werne. Sofort nach Anpfiff wagten die Werner einen Angriff auf unser Tor, der aber abgewehrt und mit einem Konter beantwortet wurde. Die Belohnung war das Tor zum 1:0 von Leon Wilhelm. Dies war der Auftakt zu einem Spiel voller Elan, Biss und Ehrgeiz. Das Zusammenspiel klappte hervorragend, und so folgte schnell ein weiteres Tor von Leon zum 2:0. Das 3:0 spielte Luis Krenzer heraus. Der TV Werne unternahm den einen oder anderen Versuch, sich unserem Tor zu nähern, aber unsere Abwehr war stets zur Stelle. Niklas Ohlhoff schoss das 4:0 nach einer guten Kombination und vollem Einsatz. Ein Fußspiel der Spielgemeinschaft im Schusskreis wurde vom Schiedsrichter nicht gesehen, somit blieb auch die verdiente Ecke aus. Die Ballabnahmen unserer Jungs erfolgten sehr sauber, und dem 5:0 durch Jonathan Viefhaus stand nichts mehr im Wege. Im Lauf erspielte Niklas das 6:0 zur Halbzeit. Die 2.Halbzeit begann, wie die 1. aufgehört hatte. Mit einem gezielten Schuss vom Rande des Schusskreises erzielte Eike das 7:0. Leon holte eine Ecke für uns, die aber nicht verwandelt werden konnte. Nach einer kleinen Unachtsamkeit in der Abwehr schießt Werne den Ehrentreffer zum 7:1. Eine sehr gute Aktion unseres Torwartes Nick Wagener verhindert ein weiteres Tor. Nach einer kurzen Ecke konnte Max May dann das Tor zum 8:1 erzielen. Wir hatten immer noch nicht genug und griffen weiter an. Luis spielte Niklas mit einem super Auge an, und der konnte zum 9:1 erhöhen. Das 10:1 fiel durch Eike Paul, der sich gegen 3 Abwehrspieler durchsetzen konnte. Eine weitere Ecke wurde noch einmal von Max perfekt zum 11:1 verwandelt. Eike beendete dann Sekunden vor Schluss das Feuerwerk mit dem 12:1. Endstand.

Nach zwei Wartespielen mussten sich unsere Jungs neu aufwärmen, motivieren und gegen den DSD Düsseldorf 2 antreten. Die 1.Chance für uns nach dem Anpfiff wurde leichtfertig vertan, aber die 2.Chance von Eike erfolgreich zum 1:0 genutzt. Leider erfolgte innerhalb von Sekunden ein Konter der Düsseldorfer, die zum 1:1 ausgleichen konnten. Eine Ecke für den Gegner wurde von Leon super abgefangen. Leider verpasste Eike eine sichere Torchance und die 1.Ecke für uns wurde von den Düsseldorfern sicher verteidigt. Mitte der 1.Halbzeit sah sich die SG Hiesfeld/Oberhausen einer Druckphase des Gegners ausgesetzt. Dennoch erzielte Niklas nach einer Ecke im Nachschuss das 2:1. Kurz danach wurde unsere Abwehr überrascht, und der Gegner ging mit 2:3 erstmals in Führung. Die 2.Halbzeit begann vielversprechend mit einer „Bogenlampe“ von Niklas ins gegnerische Tor zum 3:3 Ausgleich. Es kam immer mehr Bewegung ins Spiel mit großen Chancen für die Düsseldorfer und guten Aktionen unseres Torwartes Nick. Leider konnte er nicht alle Abwehrfehler auffangen, und so setzten sich die Düsseldorfer, immer mit Angriffen nach gleichem Schema, innerhalb kürzester Zeit mit einem 3:4 und dann 3:5. ab. Auch das 3:6 ließ nicht lange auf sich warten, unsere Abwehr wurde von der roten Gefahr überrannt. Beste Chancen auf unserer Seite konnten nicht verwertet werden, und viele Einzelaktionen brachten keinen Erfolg. Dann aber kämpfte sich Niklas doch durch und kam zum Erfolg zum 4:6. Der Düsseldorfer Torwart verteidigte hervorragend, dennoch konnte ein guter Schütze im Nachschuss nach einer Ecke auf 5:6 verkürzen. Die nächste Ecke für uns wurde gehalten, und auch die letzte Ecke und recht sichere Chance zum Ausgleich, wurde von Eike leider nicht genutzt. Abschließend lässt sich aber sagen, dass unsere Jungs gut gespielt und mit allem Einsatz gekämpft haben. Zum Schluss fehlte ihnen das kleine Quäntchen Glück.

Aufstellung: Nik Wagner (TW), Jonathan Viefhaus (1), Nik Bendel, Eike Paul (4), Luis Krenzer (1), Leon Wilhelm (2), Niklas Ohlhoff (6), Max May (2).
Trainer: Fabian Barfeld, Benne Jansen
Betreuer: Alex Schweer, Christina May

Erstellt von: Kathrin Paul