Mädchen C1: Punkte gegen Uhlenhorst und Kahlenberg

Mädchen C1: Punkte gegen Uhlenhorst und Kahlenberg

Spielort: ETUF Essen

Mädchen C1, Ruhrbezirk, 1. Bezirksliga, Gruppe A, Spieltag 2

Tabelle und Restspielplan: WHV-Hockey

HeimGastErgebnis
TV Jahn Hiesfeld 1ETUF Essen 10:3
TV Jahn Hiesfeld 1Uhlenhorst Mülheim 12:2
TV Jahn Hiesfeld 1Kahlenberger HTC 13:2

Spielbericht:
An diesem Tag standen, in der Halle des ETUF Essen am Baldeney See, gleich drei sehr schwere Spiele an. Den Auftakt machten unsere Mädels gegen die Gastgeberinnen vom ETUF.

TV Jahn Hiesfeld 1ETUF Essen 10:3

Lange Zeit zeigten die Veilchen-Mädchen ein starkes Spiel mit hohem Ballbesitz, jedoch ohne große Chancen herauszuspielen. Die Abwehr um Nele Dubiel, Greta Helmholz und Greta Mölter und die im Mittelfeld Druck ausübende Jette ließen allerdings auch keine Torschüsse vom ETUF zu. Ausgerechnet nach einem tollen Angriff von Jette, Amelie und Katharina fiel wie aus heiterem Himmel das 1:0 für die Mädchen aus Essen.

In der 2. Halbzeit drückte ETUF die Veilchen immer mehr in die eigene Hälfte und schoss verdient das 2:0. Doch die Mädchen aus Dinslaken ließen sich nicht entmutigen und gestalteten nun das Spiel wieder offener. Jette hatte bei einem Schlenzer etwas Pech und auch die nächste Chance, nach Vorlage von Hanna, konnte nicht genutzt werden. Durch ein Penalty erzielte ETUF noch das 3:0.

TV Jahn Hiesfeld 1Uhlenhorst Mülheim 12:2

In den ersten Minuten des Spiels war die Überlegenheit der Spielerinnen aus Uhlenhorst nicht zu leugnen. Aber über den Kampf fanden die Dinslakener Spielerinnen immer besser ins Spiel und begegneten dem Gegner auf Augenhöhe. Ein Penalty brachte Mülheim in Führung, die allerdings nach einem schnellen Angriff über Hanna von Amelie ausgeglichen wurde. Uhlenhorst mit mehr Ballbesitz, TV Jahn mit tollen Kontern und den besseren Chancen. Immer wieder wurde der Ball von Greta Helmholz klug aus der Abwehr in den Sturm gespielt. Ein weiterer Treffer wäre hier verdient gewesen.

In der 2. Spielhälfte gingen die Veilchen dann durch einen Penalty von Jette in Führung. Trotz einiger guter Aktionen von Nele im Tor und einer guten Abwehrleistung konnte die Führung nicht über die Zeit gerettet werden. Mehr als den Ausgleich ließen die Mädchen jedoch nicht mehr zu. Ein toller Erfolg für die Mannschaft.

TV Jahn Hiesfeld 1Kahlenberger HTC 13:2

In der Spielpause wurde die Mannschaft noch einmal intensiv von Trainer Kai auf den nächsten Gegner vorbereitet. Von der ersten Sekunde bot der TV Jahn dem favorisierten Gegner Paroli. Es entwickelte sich ein schnelles Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Nachdem Greta Mölter und Nele Dubiel einen Angriff vom HTC abfangen konnten, ging es ganz schnell. Am Ende des schönen Angriffs erzielte Amelie das 1:0. In den nächsten Minuten zeichnete sich Nele als sicherer Rückhalt der Mannschaft im Tor aus. Den nächsten Penalty verwandelte Jette eiskalt zum 2:0. Doch Kahlenberg gab sich noch nicht geschlagen. Das 2:1 machte das Spiel in der 2. Halbzeit noch einmal spannend. Einige tolle und schnelle Spielzüge unserer Mannschaft hätten schon die Vorentscheidung bringen müssen. Jette, Hanna, Katharina und Amelie konnten immer wieder in den Schusskreis eindringen – allerdings fehlt etwas das Glück. Doch dann belohnte sich die Mannschaft noch mit dem 3:1. Hanna nutze eine weitere Chance mit einem tollen Schuss in die lange Ecke. Kurz vor dem Ende nutzen die Kahlenberger einen Penalty zum 3:2 Anschlusstreffen. Aber mit großem Kampf ließen Greta Mölter, Greta Helmholz und Nele Dubiel in der Abwehr und Nele Denzer im Tor keinen weiteren Gegentreffer mehr zu.

Ein toller Spieltag unserer Mannschaft, die in der Zwischenzeit durch ihre klasse Spielordnung einem einmaligen Mannschaftsgeist auch gegen die schwersten Gegner in ihrer Liga mithalten können. So konnte auch Trainer Kai, der die Mannschaft zu einem tollen Team entwickelt hat, zufrieden mit seinen Spielerinnen sein. Ein besonderer Dank geht auch an Lucy Kibben, die eine souveräne und umsichtige Schiedsrichterleistung zeigte.

(Robert Denzer)

Aufstellung: Dilla, Amelie (2); Dubiel, Nele; Helmholz, Greta; Kibben, Jette (2); Mölter, Greta; Wüllenweber, Katharina; König, Hanna (1); Denzer, Nele (TW)
Trainer: Kai Hellmann

Erstellt von: Martin Kibben